KKAdmin

KKAdmin

Über KKAdmin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat KKAdmin, 6 Blog Beiträge geschrieben.

HEIZEN MIT HOLZ (PELLETS)

2021-02-08T13:36:11+00:00

HEIZEN MIT HOLZ (PELLETS) Wählen der richtigen Raumtemperatur Die gesündeste Raumtemperatur liegt aus medizinischer Sicht zwischen 18 und 20°C bei einer Raumluftfeuchte von 30 – 65 %. Beachten Sie, dass die Anhebung der Raumtemperatur um 1°C einen um ca. 6 % höheren Energieverbrauch verursacht. Das frühzeitige Schließen von Rollläden und Vorhängen am Abend verhindert, dass die Kälte der Fensterfläche als unangenehmer Strahlungszug empfunden wird. Richtiges Lüften Um eine angenehme frische Raumluft zu erhalten, sollte dafür gesorgt werden, dass sie spätestens alle 2 Stunden vollständig erneuert wird. Früher wurde dies durch undichte Fenster unter hohem Energieaufwand gewährleistet. Heutige Fenster sind dagegen so dicht, dass der Raum belüftet werden muss. Ein konstant geöffnetes (gekipptes) Fenster verbraucht im Winter unnötig Energie. Lüften Sie daher bei Bedarf kurz (max. 10 Minuten) und intensiv (Stosslüftung). Entlüftung von Heizkörpern Das Heizungswasser sondert insbesondere nach einer frischen Befüllung Gase ab. Diese können die [...]

HEIZEN MIT HOLZ (PELLETS)2021-02-08T13:36:11+00:00

GLÜCKSBRINGER WERDEN – AUSBILDUNG ZUM SCHORNSTEINFEGER

2021-02-09T09:57:11+00:00

AUSBILDUNG ZUM SCHORNSTEINFEGER Was macht ein Schornsteinfeger? Wie lange dauert eine Ausbildung als Kaminkehrer? In der Regel dauert eine Ausbildung zum Kaminkehrer 3 Jahre. Die Ausbildung endet mit der Gesellenprüfung. Was verdient ein Kaminkehrer in der Ausbildung in Bayern? Des Weiteren empfiehlt der Landesinnungsverband den Ausbildungsbetrieben für die Auszubildenden im bayerischen Kaminkehrerhandwerk folgende weiteren Sozialleistungen zu gewähren: Die Ausbildungsvergütung enthält die auf Wunsch der/des Auszubildende/n, für sie/ihn abzuführenden vermögenswirksamen Leistungen. Den Auszubildenden erhält einen Jahresurlaub unabhängig vom Alter der/s Auszubildenden jährlich von 30 Arbeitstagen – sofern der Erreichung des Ausbildungszieles nichts entgegensteht. Die Kosten für die Erstausstattung der Berufskleidung für die/ den Auszubildende/n sowie weitere Berufskleidung je nach den Anforderungen, die sich aus der Struktur und den Aufgaben des Ausbildungsbetriebes ergeben, werden übernommen Und nach der Ausbildung? Nach der Ausbildung kannst du als Kaminkehrergeselle bei einem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger arbeiten. Du hast aber natürlich auch [...]

GLÜCKSBRINGER WERDEN – AUSBILDUNG ZUM SCHORNSTEINFEGER2021-02-09T09:57:11+00:00

CORONA: SCHORNSTEINFEGER ARBEITEN MIT HYGIENEKONZEPT WEITER

2021-02-08T13:56:36+00:00

CORONA: SCHORNSTEINFEGER ARBEITEN MIT HYGIENEKONZEPT WEITER Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie weist der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks auf die geltenden Abstands- und Hygieneregeln bei der Ausführung von Schornsteinfegerarbeiten hin. Zum Schutz von Kunden und Schornsteinfegern empfiehlt der Verband folgende Maßnahmen: Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung, Desinfektion, Lüften und möglichst kontaktloses Arbeiten. Hausbesitzer könnten zum Beispiel die Türen zum Heizungskeller, Wohnraum oder Dachgeschoss vorher öffnen. Auch sollten sich Kunden und Schornsteinfeger nicht gleichzeitig in beengten, ggf. schlecht belüfteten Heizräumen aufhalten. Unter Einhaltung der AHAL-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken, Lüften) können und sollen Schornsteinfegerarbeiten in der Regel weiterhin durchgeführt werden, um die Betriebs- und Brandsicherheit von über 20 Millionen Feuerstätten gewährleisten zu können. Vereinzelt kann es zu Terminverschiebungen kommen. Hinweise für Terminverschiebungen Bei Schornsteinfegerarbeiten ist zwischen hoheitlichen und nicht hoheitlichen Schornsteinfegerarbeiten zu unterscheiden. Sollten nicht hoheitliche Termine aus dem Feuerstättenbescheid (z. B. CO-Messungen und Abgaswegüberprüfungen) aufgrund einer Kundenabsage nicht eingehalten [...]

CORONA: SCHORNSTEINFEGER ARBEITEN MIT HYGIENEKONZEPT WEITER2021-02-08T13:56:36+00:00

AUFGABEN DES SCHORNSTEINFEGERS

2021-02-08T13:36:47+00:00

AUFGABEN DES SCHORNSTEINFEGERS Was macht der Schornsteinfeger? Erfahren Sie mehr über die Aufgaben des Schornsteinfegers: Was ist eigentlich eine Abgaswegeüberprüfung und was macht der Schornsteinfeger bei der Abgasverlustmessung? Wann kommt der Schornsteinfeger? Sie möchten wissen, in welchen zeitlichen Abständen der Schornsteinfeger zu Ihnen kommt? Hier finden Sie eine Tabelle mit den Überprüfungs- und Messfristen für Öl- und Gasfeuerungsanlagen sowie für Kessel für feste Brennstoffe. Sie haben Fragen zur Feuerstättenschau bzw. zum Feuerstättenbescheid? Antworten geben die FAQ. Lesen Sie mehr über die geltenden Verordnungen im Schornsteinfegerhandwerk. Welche Aufgaben, Messrhythmen und Grenzwerte schreiben KÜO und 1. BImSchV vor?

AUFGABEN DES SCHORNSTEINFEGERS2021-02-08T13:36:47+00:00

WIE GEHT’S WEITER MIT DER ÖLHEIZUNG?

2021-02-08T13:37:24+00:00

NEUES GEBÄUDEENERGIEGESETZ (GEG) Ab 01. November 2020 gilt das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG). Es enthält u. a. Einschränkungen für Ölheizungen ab 01. Januar 2026. Viele Hausbesitzer sind verunsichert und fragen sich: Darf ich meine Ölheizung weiter nutzen? Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt 1. Darf ich meine Ölheizung weiterhin nutzen? Ja, Sie können Ihre Ölheizung weiter nutzen, auch über das Jahr 2025 hinaus. 2. Kann ich künftig einen neuen Ölheizkessel einbauen? Ja, unter bestimmten Voraussetzungen. Bis 31. Dezember 2025 können Sie Ihren alten Ölheizungskessel gegen ein neues effizientes Ölbrennwertgerät austauschen. Danach können Sie eine Ölheizung nur noch als Hybridlösung unter Einbindung erneuerbarer Energien einbauen. Als Hybridlösung kann z. B. ein Brennwertgerät + Solarthermie + Pufferspeicher installiert werden. Es gibt Ausnahmen: Wenn kein Anschluss an ein Gas- oder Fernwärmenetz hergestellt werden kann und eine Hybridlösung technisch nicht möglich ist oder zu unbilliger Härte [...]

WIE GEHT’S WEITER MIT DER ÖLHEIZUNG?2021-02-08T13:37:24+00:00

GÜTESIEGEL „FACHBETRIEB DES SCHORNSTEINFEGERHANDWERKS“

2021-02-08T13:35:16+00:00

HOHE QUALITÄTSSTANDARDS IM HANDWERK Ab 01. Januar 2021 gibt es im Schornsteinfegerhandwerk ein neues Gütesiegel, das den hohen Qualitätsstandard im Handwerk sichtbar machen soll. Die gesetzten Standards werden im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens regelmäßig überprüft. Nach erfolgreicher Zertifizierung können sich Schornsteinfegerbetriebe künftig „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“ nennen und das Gütesiegel in ihrer Außendarstellung verwenden. Es steht für hohe Qualitätsstandards in den Bereichen fachliche Ausführung und Weiterbildung, Umweltschutz, Organisation und Kundenmanagement. Kunden haben bei Betrieben mit dem Gütesiegel die Gewissheit, dass diese Dienstleistungen nach aktuellen, überprüften fachlichen Standards und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben anbieten. Das Gütesiegel „Fachbetrieb des Schornsteinfegerhandwerks“ lehnt sich an die Norm DIN EN ISO/IEC 17065:2013 an und löst die bisherige Matrix-Zertifizierung nach den Normen DIN EN ISO 9001 und 14001 ab. Mit ZDH-Zert steht den teilnehmenden Betrieben eine erfahrene Zertifizierungsstelle für Handwerk und Mittelstand zur Seite. Eine Besonderheit im Schornsteinfegerhandwerk ist dabei zu berücksichtigen: Hoheitliche [...]

GÜTESIEGEL „FACHBETRIEB DES SCHORNSTEINFEGERHANDWERKS“2021-02-08T13:35:16+00:00
Nach oben